Anzeige

Suche: Senioreneinrichtungen und Ambulante Pflegedienste

Sie sind auf der Suche nach einem neuen Zuhause fürs Alter? Ob Seniorenheime, Pflegeheime, Seniorenresidenzen, Betreutes Wohnen oder Ambulante Pflegedienste: Über das Suchportal finden Sie ausführliche Informationen über Betreuungseinrichtungen ganz in Ihrer Nähe.

Was suchen Sie?

suche

Wählen Sie einen Einrichtungstyp


Postleitzahl oder Stadt


pflege-in.hamburg ambulanter Dienst GmbH

Logo
pflege-in.hamburg ambulanter Dienst GmbH
Fahrenkrön 121
22179 Hamburg-Bramfeld

Telefon: Jetzt anrufen
Fax:040 / 800 02 08 8
Email:info@pflege-in.hamburg
Internet:
Kontakt aufnehmen

Versorgungsarten

Ambulante Versorgung

Angegliederte Tagespflege und ambulante Wohngruppen.

Träger / Betreiberinformationen

Art des ambulanten Pflegedienstes:
privat
Trägerschaft:
Frank Wagner Holding Hanseatische Management GmbH

Angaben zum Pflegedienst

2017Eröffnungsdatum:

Versorgungsgebiet

Das Einsatzgebiet von pflege-in.hamburg liegt im Umkreis unseres Standortes in Bramfeld. Wir sind vor allem in Teilgebieten von Bramfeld, Hummelsbüttel, Wellingsbüttel, Poppenbüttel, Sasel, Volksdorf, Berne, Meiendorf, Oldenfelde, Farmsen, Tonndorf, Jenfeld, Wandsbek, Steilshoop, Barmbek, Alsterdorf und Ohlsdorf für Sie da!

Ärztliche / Pflegerische Versorgung

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten für das Personal und die Führungskräfte
Zusammenarbeit mit Hausärzten

Allgemeine Informationen

Portrait

Wir wissen, dass es für unsere Kunden nicht immer einfach ist, Hilfe in den eigenen vier Wänden anzunehmen. Darum arbeiten in unserem ambulanten Pflegedienst Menschen, die neben einer hohen pflegerischen Fachkompetenz auch viel Erfahrung und Einfühlungsvermögen mitbringen. Durch unsere Arbeit gewährleisten wir die Lebensqualität unserer Kundinnen und Kunden - und wenn möglich, sogar verbessern. Deshalb arbeiten wir nach dem Prinzip der ressourcenorientierten und aktivierenden Pflege: Wir achten bei unseren Besuchen darauf, dass die vorhandenen persönlichen Fähigkeiten unserer Kundinnen und Kunden im Alltag gestärkt und gefördert werden, immer nach der Devise: „So viel Selbstständigkeit wie möglich, so viel Unterstützung wie nötig."

Behandlungspflege

Medikamentengabe
Injektionen injizieren
Insulingabe
Verbandswechsel
Kompressionstherapie
Stomawechsel
Katheterwechsel und -pflege
Blutzuckerkontrolle
24-Stunden-Notruf Pflege

Grundpflege

Duschen
Baden
Waschen
Rasieren
An- und Auskleiden
Betten und Lagern
Enterale Ernährungstherapie
Hilfe bei der Ernährung
Mobilisation z.B. durch Sturzprävention
Andere vorbeugende Maßnahmen gegen Krankheiten, die durch die Bettlägerigkeit entstehen können
Beratung bei der Anwendung von Pflegehilfsmitteln

Hauswirtschaftliche Versorgung

Einkaufen
Mahlzeiten zubereiten (Voll-, Schon-, Diätkost)
Wohnung reinigen, lüften
Wäsche waschen und bügeln
Briefkasten leeren
Einholen und Einlösen von Rezepten und Verordnungen
Bestellung/Besorgung von Medikamenten und Hilfsmitteln (Arzt, Apotheke, Sanitätshaus)
Vereinbarung von Terminen (Arzt, Frisör etc.)

Beratung und Unterstützung

Beratungsbesuche nach §37, Abs. 3 des Pflegedienstgesetz
Hilfe bei Antragstellung
Anleitung und Unterstützung der pflegenden Angehörigen
Bei pflegerischen und sozialen Fragen, insbesondere in Fragen der häuslichen Versorgung bei Demenzerkrankung
Bei der Organisation der Pflegemittel
Bei der Pflegeeinstufung durch den Medizinischen Dienst (MDK)

Vermittlung von Dienstanbietern

Apotheken
Krankentransporte- und Taxiunternehmen
Sanitätshäuser
Physiotherapeuten
Fußpflege
Frisör
Menüdienste wie z.B. Essen auf Rädern

Andrere therapeutische Maßnahmen

Wir haben diverse Kooperationspartner im Bereich der genannten Punkte, welche wir gerne für unsere Kundinnen und Kunden beauftragen.
Haus-Notruf-Geräte

Betreuung, Begleitung, Unterstützung und Entlastung durch den Pflegedienst

Individuelle häusliche Schulungen nach § 45 SGB XI für pflegende Angehörige
Pflege und Versorgung an Sonn- und Feiertagen und/ oder nachts
24-Stunden-Notruf-Pflege
Betreuung nach SGB 3 XI § 45a
Hilfen nach den §§ SGB V und SBG XI
Betreuung von älteren und behinderten Menschen, auch stundenweise

Einzelbetreuung in der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen

Training von Alltagskompetenzen wie z.B. kochen, Tisch decken
Biografieorientierte Begleitung wie z.B. Musik hören, Bilder malen, Lebens- und Erinnerungsbuch anlegen
Gedächtnistraining
Sinnesübungen

Einzelbetreuung außerhalb der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen

Begleitung zum Frisör, Arzt Fußpflege o.ä.
Begleitung zum Einkauf
Spaziergänge
Kirchenbesuche
Friedhofbesuche

Kontakt Pflegedienstleitung

Name:
Yvonne Wegener
 
Telefon:
040 / 800 02 08 - 0
Email:
info@pflege-in.hamburg

Pflegearten

Häusliche Kurzzeitpflege
Häusliche Altenpflege
Hauswirtschaftliche Versorgung
Wundmanagement
Überleitungspflege
Case Management
Vertretungspflege
Persönliche Assistenz / Begleitung

Einsatzplanung

Der Pflegedienst richtet sich dabei nach den Wünschen und Gewohnheiten des Pflegebedürftigen/ Angehörigen

Pflegeplanerstellung

Pflegebedürftige und Angehörige können dabei mitentscheiden

MDK Benotung nach Qualitätskriterien für den ambulanten Pflegedienst

1,3Gesamtnote:

Legende

bedeutet die Leistung ist vorhanden

Zusatz

Die Privatinstitut für Transparenz im Gesundheitswesen GmbH übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Daten. Die Nutzung der Daten ist für kommerzielle Zwecke nicht gestattet.